(Wieder)Eingliederung von türkischen Arbeitskräften in Köln

Förderung der Qualifizierung und beruflichen Bildung

Projektstart: 01.04.2005
Projektende: 31.03.2006


Von der ARbeitsGEmeinschaft Köln (ARGE), vom Versorgungsamt Köln und vom Europäischen-Sozialfond finanzierte Maßnahme für türkische Arbeitslose.

In Kooperation mit: bfw-Unternehmen für Bildung

 


Kurzdarstellung

 

In diesem Lehrgang wurde eine Grundausbildung auf dem kaufmännischen Sektor, verbunden mit einer EDV-Schulung sowie der Vermittlung bzw. Vertiefung binationaler sprachlicher und kultureller Fertigkeiten, angeboten. 

 

Am Ende des Lehrgangs mussten die Teilnehmer/innen, mittels eines schriftlichen und mündlichen Examens, die zentralen Lernbereiche Wirtschaftslehre, Informatik, Rechnungswesen und sprachliche Kompetenz erneut überprüfen.

 

Ein dreimonatiges Praktikum in einem türkischen Unternehmen, hat die anschließenden Möglichkeiten auf einen Arbeitsplatz erhöht.

 

Erreichte Ziele

 

Durch kulturelle, familiäre, Geschlechtsbezogene und migrationspezifische Ausgrenzung bedrohte türkische Arbeitslose und -suchende wurden dazu befähigt, speziell in kleinen und mittleren Unternehmen, die in Deutschland und/oder der Türkei agieren, als Assistent/Assistentin in der Verwaltung / Büro im weitesten Sinne tätig zu werden.

 

Zielgruppe

Das Projekt richtete sich an 18 Personen türkischer Herkunft (50% Frauenanteil);

  • die bereits länger als ein Jahr arbeitslos waren,
  • Interessenten, die eine nicht abgeschlossene Berufsausbildung hatten,
  • Ausgebildete ohne Berufserfahrung und Berufserfahrene mit Berufserfahrung in der Türkei,
  • mit Erfahrung und Interesse im Bereich Handel und Büro,
  • die weitere Vermittlungshemmnisse hatten.

 

Ablauf

 

Schulung (01.04. bis 31.12.2005)

Praktikum (01.01. bis 31.03.2006)

-          Die Zielgruppe wurde durch die Ressourcenoptimierung für den optimalen (Wieder-)Einstieg ins Erwerbsleben versetzt.

-          Die (nichtdeutsche) Unternehmerschaft wurde gleichfalls integriert und für die Belange der Zielgruppe sensibilisiert.

 

Schulungsort:

bfw-Unternehmen für Bildung

Schönhauser Str. 64
50968 Köln

Tel: 0221- 340 04 45

Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, können Sie uns ebenfalls telefonisch oder per E-Mail kontaktieren um sich über ein laufendes Projekte zu informieren.